Eine österreichische Erfolgsgeschichte:

Im März 2017 gegründet – Heute nicht mehr wegzudenken: Die WarKidZ in der nationalen Esports-Szene.

Doch wir haben noch lange nicht genug. Wir fangen gerade erst an!

Das war 2019

2019 ist nun vorbei und wir blicken auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zurück. Von Wien über Deutschland, Holland und England wurde in diesem Jahr unser Name sogar bis nach Japan getragen und das war erst der Anfang!

Das Jahr 2019 lief für uns besser, als wir erwartet hatten. Wir fanden neue Sponsoren und Partner, aber auch neue Spieler, Freunde und motivierte Wegbegleiter. Wir erlebten viele Höhen, aber auch Tiefen. Wie das bei einem guten Verein eben so ist, gibt es nicht nur sonnige Zeiten, aber 2019 haben die guten Zeiten definitiv überwogen. Deshalb freuen wir uns, mit euch einen kurzen Rückblick zu wagen und euch in ein paar kleine Details für die Zukunft einzuweihen.

Neue Sponsoren

Das Jahr 2019 begann mit der wohl besten Kooperation, die wir uns hätten wünschen können. willla wurde neuer Hauptsponsor der WarKidZ und setzte auf den aufstrebenden Esports-Verein aus Wien, der erst 2017 gegründet wurde. Diese Partnerschaft ermöglichte es uns, ein fester Bestandteil der A1 eSports League Austria zu werden, sowie in weiteren Titeln, wie CS:GO und FIFA richtig Fuß zu fassen. Zudem konnten weitere LAN-Teilnahmen auf der ganzen Welt realisiert werden.

Außerdem konnten wir Braineffect als Nutrition Partner und weiteren Sponsoren für uns gewinnen. Auch diese Partnerschaft erwies sich als absoluter „Glücksgriff“, denn die Berliner Firma unterstützt unsere Spieler nicht nur mit ihren hochwertigen Produkten, sondern auch mit Ernährungsberatung, Coachings und Fitness-Tipps. Diesen Mehrwert wissen unsere Profi-Teams zu schätzen und auch die Professionalität der Ernährungsberater, sowie regelmäßige Produktschulungen werden gerne genutzt.

Mit Xoose fanden wir in diesem Jahr einen kompetenten Ausstatter, der unseren hohen Anforderungen gerecht werden konnte. Hier haben wir demnächst etwas Tolles zu verkünden. Ihr dürft also gespannt sein.

LAOLA1 eSports stieß Mitte des Jahres als Mediapartner und Sponsor dazu. Auch hier wird es in Zukunft mehr über unsere Erfolge zu lesen und sehen geben.

Mit Continue Media stieg im Sommer auch meine Multimedia Agentur als weiterer Sponsor ein.

Neue Teams

Esportler kommen und gehen mit dem Geld. Dieses traurige Fazit mussten auch wir bitter hinnehmen, doch geben wir uns für jeden einzelnen Spieler enorm viel Mühe, diesen auch bei uns zu behalten. Wir sind keine Freunde davon, Spieler nur für eine Saison zu verpflichten, möchten die Spieler aber auch nicht mit Knebelverträgen für 12 Monate zwanghaft an uns binden. Deshalb versuchen wir hier schon seit unserer Gründung im Jahr 2017 einen angenehmen Weg des Gebens und des Nehmens zu fahren, der für beide Seiten passt. Dass dies natürlich nicht immer funktioniert, war uns bewusst, dennoch sind immer noch viele Spieler freiwillig für eine lange Zeit bei uns und lehnen sogar gute Angebote von anderen Organisationen ab.

Anfang des Jahres teilte uns unser CS:GO-Team rund um Huba und Nanuxx mit, dass sich das Team auflöse, bzw. manche Spieler eine Auszeit nehmen möchten. Diesem Wunsch kamen wir natürlich nach und setzten unser Team Blue als vorläufiges Main Team ein. Dieses wurde dann bald ersetzt durch C3dril, Raketenrudi und farmaG als Kern-Spieler, die uns zusammen fast das ganze Jahr über begleiteten. Ende des Jahres entschlossen sich dann auch C3dril und farmaG für einen Wechsel. Hier haben wir mit Fabeen und darkz bereits enorm starken Ersatz gefunden.

In League of Legends behielten wir vorerst Magikarp an unserer Seite und holten später Novachrono dazu. Mit letzterem gewannen wir dann schließlich die Masters of Esports in Wels im April und besiegten Teams wie Unicorns of Love und Panthers Gaming. Bei der A1 eSports League Austria Season 4 setzten wir dann aufgrund von unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen auf Sky/Kirito, anstatt auf Novachrono. Mit beiden Teams erreichten wir Platz 2 der Season 3 und 4, die in diesem Jahr statt fanden.

Im Laufe des Jahres kam außerdem noch unsere Fortnite-Abteilung mit mehreren Hundert Spielern in der Community dazu. In FIFA konnten wir endlich einen Proclub, sowie einzelne Profispieler verpflichten und dank unseres Zeus, der uns letztes Jahr mit seinem R6-Team leider verließ, sind wir nun wieder in Rainbow Six: Siege mit einem enorm starken Team am Start.

Mit Sansi, Zaza und Mimikre haben wir endlich auch wieder Fuß in der Fighting Game Szene gefasst und mischen die internationale Szene in Tekken 7 und SSBU ordentlich auf. Sansi war für uns in Italien, Deutschland, Holland und England unterwegs, Mimikre war für uns beim Berlin Tekken Clash und Zaza spielte bei einem Tekken-Turnier in Tokio mit.

Die Erfolge

Gleich im Februar 2019 durften wir auf der DreamHack Leipzig gegen die stärksten Rocket League Teams der Welt antreten. Der erste Gegner hieß Cloud9, doch mit unserem Mix-Team konnten wir hier leider nicht für die Sensation sorgen. Dennoch war es für uns und unsere Spieler eine großartige Erfahrung, gegen solch starke Gegner zu spielen.

Ende März holten wir den 1. Platz in League of Legends, den 2. Platz in PUBG und den 3. Platz in CS:GO beim ESF (Electronic Sports Festival). Im April konnten wir dann die Masters of Esports bei der Austrian Comic Con in Wels und € 5.000,- Preisgeld gewinnen.

Mit unserem neuen CS:GO-Lineup ist dann endlich auch der Aufstieg in die 2. Division der 99damage Liga und der ESLM gelungen.

Im Juni standen wir mit unserem LoL-Team zum ersten Mal im Offline-Finale der A1 eSports League Austria. Dort verloren wir leider knapp gegen TTW.

In CS:GO spielten wir im Sommer im Offline-Finale der alpenScene Premiership und konnten auch hier den 2. Platz erspielen.

Und weiter ging es mit dem 2. Platz auf der vulkanLAN, sowie auf der Red Bull pLANet One in CS:GO. Hier holten wir uns gleich zwei Mal den zweiten Platz. Auch beim Finale der A1 eSports League Austria Season 4 konnten wir uns den zweiten Platz und somit auch einen fixen Slot für die nächste Season sichern.

Bei der Vienna Challengers Arena (VCA) gelang es Zaza den dritten Platz in Tekken 7 zu erzielen und schnitt somit als bester Österreicher ab.

Dazu kamen einige grandiose Platzierungen unserer Fortnite-Spieler, die ebenfalls große Summen an Preisgeldern erspielten.

Hier die Top-Platzierungen aus 2019:

  • 1. Platz ACC Masters of eSports (League of Legends)
  • 1. Platz Electronic Sports Festival (League of Legends)
  • 3. Platz Electronic Sports Festival (CS:GO)
  • 2. Platz Electronic Sports Festival (PUBG)
  • 2. Platz A1 eSports League Austria Season 3 (League of Legends)
  • 2. Platz alpenScene Premiership Offline Finals (CS:GO)
  • 2. Platz vulkanLAN (CS:GO)
  • 2. Platz Red Bull pLANet One (CS:GO)
  • 2. Platz A1 eSports League Austria Season 4 (League of Legends)
  • 2. Platz GCS LAN (Rainbow Six: Siege)
  • 3. Platz Vienna Challengers Arena (Tekken 7)
  • 1. Platz GBB ChristmasCup (Rainbow Six: Siege)

Events

2019 war das erste Jahr, in dem wir vermehrt auf Events mit eigenen Ständen anzutreffen waren. So etwa beim A1 eSports League Finale im Gasometer, oder auf der Game City am Wiener Rathausplatz. Außerdem halfen wir mit aller Kraft beim 10.000€-Turnier The Clutch mit. Hier möchten wir uns noch einmal bei allen Helfern herzlich bedanken!

Danke!

In diesem Sinne möchten wir uns aber auch gleich bei allen, die an uns glauben, bei unseren Fans, Helfern, aber auch bei unseren Spielern und dem Management bedanken. Ohne euch, wären wir nicht dorthin gekommen, wo wir gerade stehen!

Wir blicken auf einen unvergleichbaren Werdegang zurück. In nur 2 Jahren ist es uns gelungen, zu den ganz großen Esports-Organisationen in Österreich zu zählen und durften sogar schon gegen internationale Top-Teams antreten.

Erst der Anfang

Doch wir haben noch lange nicht genug! Auch wenn unsere bisherigen Erfolge für sich sprechen, möchten wir 2020 den Sprung auf die große internationale Esports-Bühne schaffen. Und wir vergeuden garantiert keine Zeit, denn bereits im Jänner spielen wir auf der DreamHack Leipzig auf. Außerdem werden wir in wenigen Tagen weitere tolle Kooperationen, sowie unser neues Jersey für 2020 vorstellen.

Ihr dürft also gespannt sein. Jetzt aber wünschen wir euch erst einmal einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2020.

Euer Obmann,

Patrick Krippner

1 Comments
Add Comment